MTV-Aktuell

News & Berichte

Turnen: Neue Angebote

Nach den Sommerferien bietet die Turnabteilung folgende Angebote neu oder verändert an:

Gymnastik für Mütter/Väter - neu

Mütter/Väter dürfen ihr Kind zur Übungsstunde mitbringen. Während sie ihre Fitness verbessern, schauen die Kinder in der Halle zu, machen mit oder beschäftigen sich selbstständig in einer Spielecke.

Montag, 09.30-10.30 Uhr, MTV-Halle, Margot Korytowsky, ab dem 7. September

 

Babytreff (Krabbelkinder und Laufanfänger) - neu

Dienstag, 10.00-11.00 Uhr, MTV Gymnastikraum, Nadine Dannenberg

Dienstag, 11.00-12.00 Uhr, MTV Gymnastikraum, Nadine Dannenberg

 

Turnzwerge I (1,5-2,5 Jahre) - neu

Donnerstag, 09.30-10.30 Uhr, MTV-Halle, Maren Skupin, ab dem 3. September

 

Turnzwerge II (2-4 Jahre) - neu

Montag, 16.00-17.00 Uhr, MTV-Halle, Juliane Pfefferkorn/Gaby Pieper, ab dem 7. September

 

Kinderturnen 4-6 Jahre

Montag, 17.00-18.00 Uhr, MTV-Halle, Juliane Pfefferkorn/Gaby Pieper, ab dem 7. September

 

Kinder-/Gerätturnen 7-9 und 10-14 Jahre

Montag, 18.00-19.30 Uhr, MTV-Halle, Gaby Pieper, ab dem 7. September

02.03.2017

Nachtlauf Funktionsshirt 2016

Ab sofort gibt es das Nachtlauf Finisher Shirt für nur 19,95€ bei uns im MTV-Sportzentrum. Es sind nur noch wenige Exemplare vorhanden.

03.02.2017

MTV meldet erstmals mehr als 6.000 Mitglieder an den LSB

Zum Jahresende hatte der MTV rund 6.400 Mitglieder in seinen Reihen. Insbesondere in der zweiten Jahreshälfte lag die Zahl der Eintritte von Monat zu Monat kontinuierlich über der Zahl der Austritte. So waren es nach Abzug der Austritte zum Jahresende 6.029 Mitglieder, die dem Landessportbund (LSB) gemeldet wurden. „Der MTV hat damit zum ersten Mal in seiner bald 170jährigen Geschichte zum Stichtag die 6.000er-Marke geknackt“, freut sich MTV-Präsident Otto Schlieckmann. Gegenüber dem Vorjahr sei das ein Anstieg von 4,8 Prozent oder 276 zusätzliche Mitglieder.

14 Abteilungen waren an dieser Entwicklung beteiligt. Den zahlenmäßig größten Zuwachs hatte dabei die Turnabteilung mit 109 zusätzlichen Mitgliedern vor der Handballabteilung mit 62 zusätzlichen Mitgliedern. Auf Rang drei folgt Fitness und Gymnastik mit einem Plus von 54 Mitgliedern. Dann kommen Fußball und Tennis mit einem Plus von jeweils 37 Mitgliedern. Prozentual liegt dabei die Fußballabteilung mit einem Plus von 31 Prozent an der Spitze vor Handball mit 25 Prozent und Tennis mit 18 Prozent.

Weiter verschoben hat sich das Verhältnis männlicher zu weiblichen Mitgliedern. Aktuell gibt es im MTV rund 58 Prozent weibliche Mitglieder und 42 Prozent männliche Mitglieder. „Der MTV unterscheidet sich damit deutlich von den meisten anderen Vereinen im LSB, die überwiegend mehr männliche Mitglieder haben“, sagt Otto Schlieckmann. Das Verhältnis auf Landesebene sei 56 Prozent männliche Mitglieder zu 44 Prozent weibliche Mitglieder.

2.480 Mitglieder des Vereins sind Kinder und Jugendliche. Das sind ca. 41 Prozent der Gesamtmitglieder. Damit liegt der Verein deutlich über dem Durchschnitt in Niedersachsen, wo lediglich 31 Prozent in diese Altersgruppe fallen. In der Altersgruppe 19 bis 60 werden 2.520 Mitglieder betreut (42 Prozent) und in der Altersgruppe über 60 sind es derzeit knapp 1.000 Mitglieder oder 17 Prozent. Hier liegt der Durchschnittswert im LSB bei 49 Prozent für den Bereich 19 bis 60 und fast 20 Prozent im Bereich über 60. „Die Zahlen zeigen, dass unsere Mitglieder deutlich jünger sind als im Landesdurchschnitt. Das ist eine erfreuliche Perspektive für die Zukunft“, bilanzierte Schlieckmann. Durch neue Angebote seien die Mitgliederzahlen seit Jahresbeginn auf aktuell 6.250 gestiegen.

03.02.2017

Acht MTV-Cheerleaderinnen gehören dem Nationalteam an

Foto: MTV

Das Cheerleading-Team „Wildcats Force“ des MTV Braunschweig stellt in diesem Jahr Athletinnen für das deutsche Cheerleader-Nationalteam der Kategorie „Senior Allgirl Level 5“, das im April bei der Weltmeisterschaft im amerikanischen Orlando antritt. Die MTV-Trainerin Saskia Klein wurde außerdem Trainerin des Nationalteams für den Cheerleading-Verband CCVD. „Wir unterstützen unsere Cheerleaderinnen gerne und drücken ihnen die Daumen für ein erfolgreiches Abschneiden bei der Weltmeisterschaft“, sagte MTV-Präsident Otto Schlieckmann.

Seit Oktober sind Laura Gowin, Denise Hegewald, Julia Kasemir, Jiselle Kluge, Dana Michalski, Virginia Petrick, Liza-Marie Reuper und Anisya Wagner im Kader und erfüllen sich damit einen langgehegten Traum. Denise Hegewald war schon 2014 und 2015 mit den Wildcats Force bei der Cheerleading-Weltmeisterschaft der verschiedenen Vereinsteams, für die man sich bei der deutschen Meisterschaft qualifiziert. Doch ein Teil des Cheerleading-Nationalteams zu sein, ist für die 22-Jährige noch etwas Anderes: „Im Nationalteam zu sein, ist eigentlich mit der höchste Step, den man als Cheerleader erreichen kann. Ich würde sogar sagen, es ist der größte Traum eines jeden Cheerleaders. Mal ganz abgesehen von einem Platz auf dem WM-Treppchen“, so die Braunschweigerin. Doch der Weg dahin war alles andere als leicht, wie Julia Kasemir aus Salzgitter weiß: „In einem mehrtägigen Auswahlverfahren gingen wir an unsere Grenzen, haben sehr hart trainiert und wurden auch darauf getestet, wie wir mit dem Druck umgehen können, der auf uns zukommen wird.“

Die acht Mädchen haben sich, aufgeteilt in zwei Stuntgroups à vier Personen, mit Videos beworben, auf denen sie zeigen, was sie können. Aus ungefähr 120 Bewerbern hat eine Jury aus den verschiedenen Nationalteamtrainern die 44 Besten ausgewählt und zu einem Try-Out nach Limburg an der Lahn eingeladen. Da mit einer Videoaufzeichnung die Möglichkeit der Schummelei einhergeht, konnte sich die Jury persönlich ein Bild von den Fähigkeiten der verschiedenen Stuntgroups machen. Nach dem ersten Training des Nationalteams wurde dann der endgültige Nationalkader bestimmt. 28 Cheerleaderinnen befinden sich in der Endauswahl, davon gehen im April 24 junge Frauen auf die Matte, vier weitere befinden sich im Ersatzkader. „Es ist echt hart, die ganzen Skills in einer so kurzen Zeit zu lernen. Das was wir in zwei Tagen gemacht haben, ist sonst auf ein ganzes Jahr verteilt“, erklärt Denise Hegewald.

Vom 19. bis 30. April reist das Cheerleading-Nationalteam von Frankfurt am Main in den Sunshine-State Florida, nach Orlando. Im Walt Disney World Resort kämpfen Cheerleading-Nationalteams aus verschiedenen Ländern um den Titel. Eine USA-Reise ist kein Schnäppchen wie die Cheerleaderinnen bestätigen: „Alles in allem kostet uns der Trip ungefähr 1.750 Euro pro Person. Das Ganze müssen wir selbst bezahlen, haben uns jedoch Unterstützung von Sponsoren gesucht und dabei Erfolg gehabt. Mit 8.000 Euro werden wir von der niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung gefördert und mit 1.000 Euro greift uns die Dermaroller GmbH unter die Arme. Das erleichtert schon vieles. Aber auch unserem Sportverein, dem MTV Braunschweig, möchten wir ein großes Dankeschön aussprechen. Sie haben uns auf dem Weg ins Nationalteam sehr unterstützt. Der MTV Braunschweig ist ein großer deutscher Cheerleaderverein und man könnte sagen, dass es sich dabei um eine Schmiede großer Talente handelt. Hoffentlich können wir uns mit einem Pokal in diese tolle Riege einreihen“, so Julia Kasemir. Die Wildcats-Force-Damen freuen sich auf einen fairen Wettkampf bei der Weltmeisterschaft.

02.02.2017

Delegiertenversammlung am 22. Mai

Termin: Montag, 22. Mai 2017, 19:00 Uhr    
Ort: Gaststätte Rote Wiese, Rote Wiese 9, 38124 Braunschweig

Tagesordnung:
01.    Begrüßung und Eröffnung        
02.    Gedenken der Verstorbenen
03.    Feststellung der Anwesenheit und Stimmberechtigung
04.    Jahresbericht des Präsidiums    
05.    Jahresbericht der Rechnungsprüfer    
06.    Entlastung des Präsidiums        
07.    Wahlen zum Präsidium:         
        • Vizepräsident/in Sport
        • Vizepräsident/in Finanzen    
        • Referent/in für Gesundheit        
        • Referent/in für Jugend    
08.    Wahl der Rechnungsprüfer/innen    
09.    Vorstellung des Haushaltsvoranschlages sowie der Ziele des Vereins                
10.    Genehmigung des Haushaltsvoranschlages
11.    Anträge                
12.    Verschiedenes            
                        
Anträge auf Satzungsänderung sind bis zum 10. April 2017, andere Anträge bis zum 08. Mai 2017, schriftlich mit Begründung an das Präsidium des Braunschweiger Männer-Turnvereins von 1847 e.V., Güldenstraße 11, 38100 Braunschweig, einzureichen.

Alle Abteilungen müssen in ihren Abteilungsversammlungen die Delegierten und Ersatzdelegierten wählen und diese bis zum 10. April 2017 namentlich der Geschäftsstelle mitteilen.

Die Delegiertenversammlung besteht aus den Delegierten der Abteilungen (für je angefangene 100 Mitglieder einer Abteilung ist eine Delegierte/ein Delegierter zu wählen. Eine Abteilung kann maximal 30 % der nach der Satzung einzuladenden Delegierten stellen - Stichtag ist der 01.01. des laufenden Jahres), dem Präsidium, den Abteilungsleiter/innen, den Rechnungsprüfer/innen sowie den Ehrenmitgliedern.
Jede Delegierte/jeder Delegierte kann nur in einer Abteilung gewählt werden und auch nur eine Stimme wahrnehmen.                
Die Delegiertenversammlung ist öffentlich für alle MTV-Mitglieder.

Das Präsidium

24.01.2017

Abteilungsversammlung: Hockey am 27. März

Termin: Montag, 27. März, um 19:30 Uhr
Ort: Sportheim Westpark

Tagesordnung
1. Kurzer Lagebericht zur Gesamtsituation
2. Finanzen
3. Sport und Jugend
4. Schiedsrichter
5. Organisatorisches
6. Wahlen
7. Infos aus dem Förderverein
8. Austausch mit den Betreuern/innen der Jugendmannschaften
9. Öffentlichkeitsarbeit
10. Verschiedenes
Über zahlreiches Erscheinen würde ich mich freuen!
Christoph Tampier, Abteilungsleiter