Braunkohlwanderungen Männer und Frauen

Die Braunkohlwanderungen finden jedes Jahr am ersten Sonntag im Februar statt.

Männer:

25 Kilometer Strecke: Braunschweig · Veltheim · Reitlingstal · Bornum

Start: 8:00 Uhr an der Matthäuskirche (Stadtpark) oder 8:30 Uhr am Kreuzteich (Teestube)

Frauen:

Start: Infos folgen!

Karten:

Die Karten für die Braunkohlwänderung der Männer sind ab Anfang Dezember in der Geschäftsstelle erhältlich, die der Frauen ab 7. Januar.

 

130. Braunkohlwanderung der Männer am 2. Februar 2020

Die Vorbereitungen zur nächsten Wanderung von Braunschweig in und durch den Elm laufen bereits, denn die Grün- bzw. Braunkohlzeit hat wieder begonnen.

Wie immer starten wir am ersten Sonntag im Februar. Am Morgen des 2. Februar geht es um acht Uhr an der Matthäuskirche bzw. um 8:30 Uhr am Kreuzteich, los.

Nach ca. 2 ½ Stunden erwartet uns dann das ausgedehnte Frühstück im „Lindenhof“ in Veltheim. Danach wandern wir in den Elm hoch und legen nachmittags unsere Kaffee-Pause in der Gaststätte „Zum Reitlingstal“ ein. Die letzte Etappe führt uns am späten Nachmittag zum Bornumer „Lindenhof“.  Der langjährige Wirt Alfred Richter hat dort dann zwischenzeitlich den leckeren Braunkohl mit Bregenwurst und weiteren Zutaten vorbereitet.

Die Rückfahrt nach Braunschweig erfolgt gegen 20:00 Uhr per Bus.

Die Teilnehmerkarten zum Preis von 33 Euro sind ab Dienstag, dem 2. Dezember in der Geschäftsstelle unseres MTV in der Güldenstraße zu kaufen.

Alle Teilnehmer, Gäste und besonders die Neueinsteiger grüße ich mit einem „Frisch auf zur Braunkohlwanderung“ am 2. Februar 2020.

Braunkohlwanderung der Frauen am 2. Februar 2019

Infos folgen!

Fotohinweis

Mit der Anmeldung bzw. Teilnahme wird dem Braunschweiger Männerturnverein von 1847 e.V. die Erlaubnis erteilt, während der Veranstaltung Foto- und Filmaufnahmen zu machen und diese Aufnahmen im Zusammenhang mit der Veranstaltung für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und die Dokumentation, analog und digital, zu verwenden und unbefristet zu speichern. Dies gilt sowohl für eigene digitale und analoge Medien jedweder Art, als auch für die Übermittlung an die Presse, da vom Veranstalter aus ein berechtigtes Interesse an einer internen und externen Berichterstattung besteht.